Home arrow Wissenswertes (FAQ) arrow Touren mit Kinder
Touren mit Kinder
Samstag, 12. August 2006

Wer mit Kindern gerne Wanderungen in den Bergen unternehmen möchte muss umdenken. Die Bedürfnisse Erwachsener sind gänzlich unterschiedlich zu jenen unseres Nachwuchses. Frei nach dem Motto, der Weg ist das Ziel, steht für Kinder das Entdecken und das Erlebnis an erster Stelle - der Gipfelsieg ist bestenfalls zweitrangig.

Befolgt man einige Regeln, wird eine Wanderung in den Bergen für Kindern ein unvergessliches Erlebnis, das die Kids auch gerne wiederholen möchte. Zuvor jedoch noch ein gutgemeinter Hinweis gemäß §83 Strafgesetzbuch: "Wer durch Überanstrengung eines Unmündigen, Jugendlichen oder Schonungsbedürftigen dessen Tod oder Gesundheitsschädigung herbeiführt, ist mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren zu bestrafen."

 

Die Naturfreunde Österreich haben folgende Tipps für Bergtouren mit Kindern veröffentlicht:

1. Erfahrende Begleiter:
Selbstverständlich sollte die Begleitperson nicht selbst das erste Mal auf einem Berg sein. Eine solide Erfahrung und fundiertes Wissen (z.B. in Bezug auf Wetter, Erste Hilfe, Ausrüstung, Kartenkunde usw.) sollte vorhanden sein.

2. Gründliche Planung:
Zu Beginn jeder Tour steht die Planung. Egal ob Wetter, Einkehr oder Umkehrzeiten - am Berg sollte man dem Zufall möglichst wenig Spielraum einräumen. Kinder benötigen im Vergleich zu Erwachsenen ca. 1,5 bis 2 mal längere Normalgehzeiten.

3. Freude wecken:
Stundenlanges monotones Wandern ist Gift für die gute Laune bei den Kids. Vielmehr sind regelmäßige und häufige Pausen, entdeckerisches Spielen und Spass angesagt. Die Kinder sollten hier das Tempo und das Interesse vorgeben.

4. Häufige Pausen:
Je nach Alter sollte durchaus die Hälfte der Tourenzeit den Pausen gewidmet sein. Dabei sollte vor allem viel getrunken werden.

5. Zweckmäßige Ausrüstung:
Kinder wie Erwachsene sollten am Berg gut ausgerüstet sein. Regenschutz, Sonnenschutz, festes Schuhwert, Proviant usw. sollten zur Basisausstattung jeder Bergwanderung gehören. Kindern haben hier die gleichen Anforderungen wie Erwachsene.

 

Je nach Altern können Bergtouren folgende Möglichkeiten umfassen:

Alter Art der Tour Gehzeiten Rucksack
0-2 Kurze Spaziergänge bei Schönwetter im Tal.
  -
2-4 Kurze Wanderung mit vielen Pausen. Trittsicherheitsübungen an der Hand der Eltern im ungefährlichen Gelände.   -
4-6 Wanderung auf leichten Wegen mit vielen Spielpausen. Längere ausgesetzte Passagen meiden. max. 4 Std. max. 1 kg
6-8 Gemeinsame Wanderungen mit Freunden. Klettern und Kraxeln unter Hilfe der Eltern auf Felsen bis max. 1,5m. Keine theoretischen Belehrungen geben!
max. 6 Std. max. 2 kg
Ab 9 Längere Bergwanderungen sind bereits möglich. Der Beginn der alpinen Ausbildung aus spielerische Weise kann beginnen.  max. 8 Std. max. 4 kg 
Ab 14 Klettersteige, Klettertouren, Firnfelder und Gletscherwanderungen sind erst ab 14. Jahren verantwortbar.   max. 6 kg


Download: "Broschüre des DAV: Bergsteigen mit Kindern" (als PDF - 757 kB)

 

 
< Zurück   Weiter >