Home arrow Wissenswertes (FAQ) arrow Aufbau eines Gletscher
Aufbau eines Gletscher
Montag, 07. August 2006

[[Gletscher]] (bzw. in Tirol "Ferner") sind faszinierende Landschaften - so sind in den Alpen Berge über 3000m zumeist von Gletschern bedeckt oder umflossen. So schön diese Landschaften jedoch auch sind, so gefährlich können sie für den unvorbereiteten Bergsteiger werden.

Eine große Gefahr geht zumeist von schneebedeckten Gletscherspalten aus, die sich auf Grund der stetigen Gletscherbewegung bilden. Das Wissen über den Aufbau von Gletscherlandschaften kann daher wertvolle Hinweise geben, wo die Spaltengefahr groß ist.

Solange Gletscher aper sind, dh. mit Blankeis bedeckt sind, können Gletscherspalten leicht ausgemacht werden. Über der sog. Firngrenze ist der Gletscher jedoch mit Schnee bedeckt - die Gletscherspalten verschwinden darunter.

Diese Firngrenze bzw. Firnlinie selbst ist nicht exakt durch eine Höhe bestimmbar, sondern unterliegt vielmehr tages- und jahreszeitlichen Schwankungen. In den Alpen kann sie zwischen 2.800 und 3.200 Metern liegen.

Ein Begehen von verfirnten Gletschern sollte daher immer nur angeseilt und mit entsprechender Ausrüstung (Pickel, Steigeisen) vorgenommen werden - alles andere ist fahrlässig und kann bei einer einbrechenden Schneebrücke den Sturz in den Tod bedeuten.




 

 

 
< Zurück   Weiter >