Home arrow Meine Tourenberichte arrow Grimming (via Südostgrat und Multereck)
Grimming (via Südostgrat und Multereck)
Montag, 27. Oktober 2008

Übersicht

[ KLICKEN um Bildergallerie zu öffnen! ]

[ KLICKEN um Bildergallerie zu öffnen! ]

 

Kondition, Trittsicherheit und freie Kletterei (bis SG2) in ausgesetztem Gelände - das sind die Anforderungen für den Grimming Südostgrat. In einer 9-stündigen Tour mit 1800 Höhenmetern gehe am Nationalfeiertag durch dichten Nebel kurz vor Sonnenaufgang Richtung Grimminghütte und bin neugierig, was mich am Südostgrat erwartet.

Schnee liegt so gut wie keiner, und so besteht die Heraufforderung darin beim Klettern und Gehen keinen Stolperer oder Fehler zu machen - der wäre hier fatal. Am Gipfel  des 2.351m hohen [[Grimming]] bläst eisiger Wind von Nord-West und so beschließe ich nach kurzer Rast über das Multereck (2176m) durch den "Kasten" zur Grimminghütte abzusteigen.

Die Tiefblicke ins neblige Ennstal und das Panorama bis hin zu Großglockner, Hochalmspitze, Gesäuse und vor allem der Dachstein werden mir noch lange in Erinnerung bleiben. Aja, nicht zu vergessen das Bier auf der Grimminghütte - wohl verdient!

Zahlen und Daten

Datum: Sonntag, 31. Oktober 2008

Höchster Punkt: [[Grimming]] (2.351m)

Tourenart: Anspruchsvolle ausgesetzte Bergtour ohne Sicherung
Ausrüstung: Wanderausrüstung
Schwierigkeit: Südostgrat - Kletterei im 2 Grad. Multereck - Wanderung mit versicherten Stellen (A)

Stützpunkt: Grimminghütte (966m)

Route:
Parkplatz Niederstuttern (637m) - Grimminghütte (966m) - Grimming Gipfel (2351m) - Multereck (2176m) - Kasten - Grimminghütte - Parkplatz

Höhenmeter Aufstieg: 1823 Hm
Dauer: ca. 8 3/4 Stunden inkl. Pausen

Seilschaft: -
Wetter: Strahlend sonniger Herbsttag mit ungetrübter Fernsicht und zäher Inversion im Tal.

Besonderheiten: Lange und konditionell anspruchsvolle Tour. Ein großer Hund klettert ebenfalls den Südostgrat hoch - ist mir bis heute ein Rätsel wie das geht. Geocache beim Toni-Adam-Biwak und der Grimminghütte.